Berufliche Talente fördern

Die Media-Saturn-Holding GmbH mit Sitz in Ingolstadt vereint die unabhängig voneinander geführten Vertriebsmarken Media Markt, Saturn und redcoon unter einem Dach. Mit rund 70.000 Mitarbeitern ist die mehrheitlich zur METRO AG gehörende Gruppe in 18 Ländern Europas und Asiens vertreten.

Seit 1996 koordiniert und betreut die Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung im Auftrag und mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zwei Stipendienprogramme für berufliche Talente. Das Programm Aufstiegsstipendium unter- stützt Berufspraktiker mit Ausbildung bei einem ersten Hochschulstudium. Für die effiziente Verarbeitung von jährlich mehreren tausend Bewerbungen und für die pünktliche Auszahlung von Stipendiengeldern ist das Funktionieren der IT-Systeme wesentlich. Ziel des neuen Projekts „Bewerber- und Stipendiendatenbank“ (BEST) war die Implementierung einer Gesamtlösung. USU gewann mit dem inhaltlich und technisch besten Umsetzungskonzept das öffentlich ausgeschriebene Projekt. Es galt, die komplexen Einzel-Prozesse, die z. B. die Planung und Förderung, das Auswahlverfahren, die Vertragsgestaltung, die Leistungsnachweise oder aber die Zahlungsmodalitäten umfassten, im Rahmen der Fachkonzeption zu dokumentieren und die Anwendung bedarfsgerecht und prozessbezogen zu entwickeln.

Medienbrüche, begrenzte Kapazität an Datensätzen sowie Speicherung der Daten in unterschiedlichen Datenbanken – mit der integrierten Anwendung BEST gehört dies seit 2011 der Vergangenheit an. Dafür sorgen z. B. eine zentrale Adress-Datenbank, die Status- überwachung der Bewerbungs-und Entscheidungsprozesse sowie umfassende Kommunikationsmöglichkeiten und ein integriertes Finanzmanagement-Modul. Heute lässt sich damit die steigende Anzahl von Bewerbungen deutlich besser bewältigen – aus einem Guss.

Das von der SBB bundesweit betreute Aufstiegsstipendium für Berufserfahrene hat mit der Online-Bewerbung unter den Studienförderungen Neuland betreten. Der verantwortungsvolle Umgang mit den Daten ist der SBB ein besonderes Anliegen. Daher ist es uns wichtig, dass wir im Bewerbungsmanagement und in der Förderung auf zuverlässige Schnittstellen und Datenbanken zugreifen können. Das von der USU AG entwickelte System BEST ermöglicht es uns, aus einer einzigen Anwendung heraus jährlich mehrere tausend Bewerbungen zu bearbeiten, die Auswahlgespräche mit jeweils rund tausend Gesprächsterminen zu koordinieren sowie die Förderung für momentan über 3.000 Stipendiatinnen und Stipendiaten zu organisieren.

Wolf Dieter Bauer,
Geschäftsführer