11. Jul. 2016

Fallbeispiel der USU Software AG: Integration des Lizenzmanagement-Spezialisten Aspera GmbH

Bernhard Oberschmidt und Benjamin Strehl

Der Unternehmenskauf ist eines der strategischen Wachstumsinstrumente der USU-Gruppe, einem der zehn größten eigenständigen Softwareunternehmen Deutschlands. Im dynamischen Markt für Unternehmenssoftware ergeben sich immer wieder Akquisitionsmöglichkeiten. Um ihr Wachstum nachhaltig zu gestalten, hat die USU nicht nur regelmäßig eigene Innovationen in das bestehende Portfolio integriert, sondern ihr Lösungsangebot auch anorganisch durch den Zukauf von geeigneten IT-Unternehmen erweitert. Da die Gesellschaft großen Wert auf die Mitarbeiter, die Unternehmenskultur und die Zusammenarbeit zwischen den Geschäftsbereichen legt, ist die Integration des akquirierten Unternehmens in allen seinen Facetten ein zentraler Erfolgsfaktor der USU. Speziell hierfür wurde ein Vorgehensmodell entwickelt, das den Verantwortlichen bei der Post- Merger-Integration hilft. Der Erfolg der Übernahmen seit 2002 bestätigt diese Vorgehensweise. Diese wurde im Rahmen einer Fallstudie am Beispiel der Übernahme des Lizenzmanagement-Spezialisten Aspera GmbH vorgestellt.

Der Beitrag wurde in dem Fachbuch „Post Merger-Integration im Mittelstand“ (Wiesbaden 2016) veröffentlicht. Herausgegeben wurde dieses Kompendium für Unternehmer von A. Kuckertz und N. Middelberg.

Bei Interesse senden wir Ihnen die Fallstudie gerne kostenfrei zu.

Zurück