27.06.2016

USU-Titelinterview im IT-DIRECTOR: „Guter Service ist gefragt“

Während sich das IT Service Management (ITSM) vor allem um die Prozesse zur Erbringung von IT-Dienstleistungen kümmert, rückt das Enterprise Service Management (ESM) weitere Servicebereiche im Unternehmen in den Mittelpunkt. Laut einer aktuellen Studie werden solche Projekte jeweils zu 50% von der IT und von den Fachbereichen – wie z.B. Personalabteilung, Facility Service Management etc. – angestoßen.

Die Fachabteilungen wollen von den Erfahrungen der IT lernen und können auch vom hohen Reifegrad im IT Service Management profitieren. Die IT wiederum kann sich als innovativer Berater für Serviceprozesse in den Fachbereichen profilieren.

Im Interview mit „IT-DIRECTOR“ erläutert Peter Stanjeck, Geschäftsleiter Business Service Management bei der USU AG, wie sich das unternehmensweite Servicemanagement professionalisieren lässt und damit zu einer höheren Zufriedenheit und Produktivität der Mitarbeiter beiträgt. Wir bieten Ihnen den Sonderdruck dieses Titelinterviews zum kostenlosen Download.

Jetzt lesen

Zurück