27.09.2017

Praxisleitfaden zur erfolgreichen Einführung einer Configuration Management Database (CMDB)

Das Wissen über vorhandene IT-Infrastrukturen und deren Beziehungen zum Business wird immer wichtiger für viele unternehmensrelevante Entscheidungen und Investitionen. Die Configuration Management Database (CMDB) gilt deshalb bereits seit vielen Jahren als zentrales Fundament der IT-Servicemanagement-(ITSM)-Prozesse und als das prozessunterstützende Querschnittstool. Aber in der Praxis erreichen viele Configuration-Management-Projekte ihr Ziel nicht. Das neue White Paper der USU AG fasst alles Wissenswerte zum Thema CMDB zusammen, zeigt die Herausforderungen und Stolpersteine auf und gibt praxisorientierte Tipps zur erfolgreichen Einführung.

Der Praxisleitfaden bietet Orientierung durch die gesamten Phasen eines CMDB-Projekts, geht auf die Herausforderungen in jeder Stufe ein und spricht Empfehlungen aus, wie zahlreiche Hindernisse und Stolperfallen umgangen werden können.

Das White Paper ist in Zusammenarbeit mit der endlich OHG entstanden. Stefan Witt begleitet als Principal Consultant seit mehr als 10 Jahren Projekte mit dem Schwerpunkt Configuration Management und CMDB.

Das White Paper steht kostenlos zum Download zur Verfügung auf valuemation.com/whitepaper-download

Zurück