26. Sep. 2018

Britischer Handelskonzern für Software Asset Management ausgezeichnet

Sainsbury’s/Argos optimiert den Support für IBM-Software

Aachen/London, 26. September 2018 – Für die erfolgreiche Verhandlung und Umsetzung eines neuen, sehr vorteilhaften Supportmodells für ihre IBM-Software ist der britische Handelskonzern Sainsbury’s Group bei der Verleihung der renommierten SAMS Awards 2018 mit dem zweiten Platz ausgezeichnet worden.

Bereits zum 8. Mal verlieh die we.CONECT-Gruppe den SAMS Award für herausragende Leistungen in der unternehmensweiten Umsetzung von Software Asset & Lizenz Management-Strategien. Dabei überzeugte Sainsbury’s/Argos in der Kategorie „Single Product / Single Business Problem“ mit einem ausgefeilten neuen Leistungspaket für den IBM-Support, das höhere Service-Levels für die kritischen Systeme bei deutlich geringeren Gesamtkosten vorsah. Grundlage hierfür bilden neben anderen auch transparente, stets aktuelle Software Asset Management-Daten.

Heute erhalten wir den besten und günstigsten Support aus zwei Welten, nämlich einen kombinierten Supportservice, bei dem sowohl der Drittanbieter Origina als auch IBM zusammenarbeiten. Das neue Supportmodell bietet signifikant bessere Service-Levels als zuvor und passt sich dynamisch den Anforderungen an, beispielsweise bei erhöhtem Ressourcenbedarf während der Spitzenzeiten. Dazu kommt eine Kostenersparnis von mehr als 7 Mio. £ alleine im laufenden Geschäftsjahr,

erläutert Daniel Begg, SAM-Spezialist bei Sainsbury’s/Argos im Rahmen der Vergabe der Auszeichnung.

„Wir gratulieren zu dieser verdienten Anerkennung und dem gelungenen Projekt“, so Olaf Diehl, Geschäftsführer der Aspera GmbH.

Zurück