18. Dez. 2018

Ein Patenkind zu Weihnachten.

Aspera übernimmt eine Patenschaft für die sechsjährige Nisha und unterstützt ihre Heimat Malawi mit dem Plan International Projekt: Schulbildung für Kinder.

Aachen, 18. Dezember 2018 – Aspera, globaler Anbieter für Software Asset Management Lösungen und Services, hat die Patenschaft für ein kleines Mädchen aus Malawi übernommen. Damit wird der Schulbesuch und die medizinische Grundversorgung für das Patenkind gefördert. Zudem unterstützt Aspera Plan International beim Bildungsprojekt in Malawi mit einer Spende von 8.000 Euro. Mit diesem Projekt sollen die Lernbedingungen an den zwei Grundschulen Mkoma und Malikha verbessert und für die 4.000 Kinder ein sicheres und kindgerechtes Lernumfeld geschaffen werden.

Zu Beginn dieses Projektes im Juni 2017, wurde eine Grunddatenerhebung der Schulen durchgeführt. Dabei kam heraus, dass es kaum Platz für die Kinder gab. Einige Klassenstufen hatten überhaupt keine Räume zur Verfügung und mussten den Unterricht auch bei hochstehender Sonne oder starkem Wind draußen abhalten.

Um diese Bedingungen zu verbessern, hat Plan International es sich zum Ziel gemacht zehn neue Klassenzimmer und acht Unterkünfte für die Lehrer zu bauen. Für verbesserte Hygiene-Standards sollen neue sanitäre Anlagen und Wasserversorgungssysteme sorgen. 15 Klassenzimmer werden renoviert und mit neuen Möbeln und Lehrmaterialien ausgestattet. Um den Unterricht qualitativ hochwertiger zu gestalten, nehmen außerdem 60 Lehrkräfte und Schulmanager an Fortbildungen teil.

„Bildung und Hygiene sind die Grundpfeiler für eine Gesellschaft in der jeder Mensch die gleichen Chancen haben sollte.“ – sagt Achim Rudolph, Geschäftsführer der Aspera GmbH. „Darum haben wir uns auch dieses Jahr wieder für eine Spende entschieden.“

Letztes Jahr hat Aspera das Projekt „Healthy Schools in Apurimac" von der Organisation Practical Action unterstützt. Bei diesem Projekt gelang es für acht Grundschulen in der Region Apurimac, Peru einen besseren Zugang zur Energieversorgung, sauberem Wasser, sanitäre Einrichtungen und Informationstechnologie sicher zu stellen. Insgesamt hat das Projekt 902 Begünstigte erreicht, darunter 362 Schüler, 501 Eltern und 39 Lehrpersonen. Weitere 6.230 Personen in der Gemeinschaft haben indirekt von dem Projekt profitiert.

Um mehr Informationen über das Projekt in Malawi zu erhalten, klicken Sie hier: https://www.plan.de/patenschaft-afrika/patenschaft-malawi/projekt-schulbildung-fuer-kinder.html

Zurück