Timeline

  • 2014 Markt

    Amazon & Fire Phone

    2014
    • Der Online-Händler Amazon steigt ins Mobilgeschäft ein und zeigt, dass er den gesamten Verkaufszyklus beherrschen will.
    • Viacom und Google/YouTube legen ihren 2007 begonnenen Rechtsstreit bei - ohne gegenseitige Zahlungen.
  • 2013 USU

    Neue Menschen und Produkte

    2013

    USU investiert in die Entwicklung neuer Produkte und baut die Belegschaft weiter aus. Die USU-Tochter Aspera Technologies expandiert in den USA - ein wichtiger Meilenstein für die weitere Internationalisierung.

  • 2013 Markt

    54 Millionen Menschen nutzen in Deutschland das Internet

    2013

    54 Millionen Menschen nutzen in Deutschland das Internet

  • 2012 USU

    Think BIG – Jubiläum und Zuwachs

    2012

    Die 1977 gegründete USU feiert "35 Jahre Zukunft". Inzwischen zählt die Gruppe zu den 20 größten deutschen Softwarehäusern. Zum Konzern gehört seit Ende 2012 auch mehrheitlich die BIG Social Media GmbH aus Berlin.

  • 2012 Markt

    Facebook geht an die Börse

    2012
    • Mit einer halben Stunde Verspätung ging die Facebook-Aktie am Freitag, 18. Mai 2012 an die Börse. Unter der Last von 570 Millionen Order reagierten die IT-Systeme der Nasdaq mit technischen Störungen.
    • IBM investiert 50 Milliarden Dollar in Aktienrückkaufprogramm. Bezogen auf fünf Jahre zwar, ist IBMs Rückkaufprogramm ein Paradebeispiel für das Financial Engineering der US-Konzerne. Diese investoieren allein in 2012 rund 212 Milliarden Dollar in den Aufkauf ihrer eigenen Aktien.
  • 2011 USU

    Rekordjahr für die USU

    2011

    Die USU verstärkt sich mit der Schweizer Strategieberatung USU Consulting GmbH (vorher get IT Services). Umsatz und Ergebnis steigen auf neue Rekordwerte.

  • 2011 Markt

    Apple-Gründer Steven Jobs stirbt

    2011
    • Hewlett-Packard erwirbt für 10,3 Milliarden Dollar das britische Softwarehaus Autonomy. Der Deal ist in der Branche sehr umstritten.
    • SAP kauft für 3,4 Milliarden Dollar den Cloud-Anbieter SuccessFactors Zur Story
    • SAP erwirbt außerdem für 4,3 Milliarden Dollar das Softwarehaus Ariba.
  • 2010 USU

    USU erwirbt Mehrheit an Aspera

    2010

    Das Softwarehaus übernimmt die Mehrheit an der Aspera GmbH, einem weltweit führenden Spezialanbieter für Software-Lizenzmanagement. Mit Valuemation 4 und USU KnowledgeCenter 5 kommen zwei wichtige neue Produktgenerationen auf den Markt.

  • 2010 Markt

    Apple bringt das erste iPad auf den Markt

    • Apple revolutioniert mit der Vorstellung des iPad erneut den IT-Markt.
    • Derweil fordert die IT-Branche in Deutschland einen Internetminister.
  • 2009 USU

    USU Geschäftsbericht bringt Gegendarstellung

    2009

    "Die Krise - eine Gegendarstellung" - so lautet der Titel des preisgekrönten Geschäftsbericht der USU Software AG. Während die stärkste Nachkriegsrezession die Weltwirtschaft erfasst hat, legt die USU-Gruppe operativ bei Umsatz und Gewinn zu. Neukunden in Italien, Österreich und der Schweiz sorgen auch international für eine wachsende Marktbasis.

  • 2009 Markt

    Cloud Computing erobert die Schlagzeilen

    Oracle kauft Sun Microsystems für 7,4 Milliarden Dollar

  • 2008 USU

    Analysten adeln USU-Produkte

    2008

    Die amerikanischen Markt-Analysten von Forrester, Gartner und ECP zeichnen die USU-Produkte für Business Service Management aus. Mit dem saudiarabischen Partner Analyst House ist USU jetzt auch im Mittleren Osten präsent.

  • 2008 Markt

    Lehmann geht pleite und löst Finanzkrise aus

    • Gartner rügt: In der IT steckt zuviel totes Kapital: Rund zwei Drittel der Ausgaben für IT dienen nur dazu, den laufenden Betrieb aufrecht zu halten. Nur 13 Prozent der Ausgaben dienen der Einführung von Innovationen.
    • Weltweit werden 1,4 Billionen Dollar für IT ausgegeben, 40 Prozent mehr als 2000. Meinung: Zuviel totes Geld in der IT
    • Computerausfall an der britischen Börse
    • In Deutschland nutzen inwzischen 40 Millionen Menschen das Internet
    • In Deutschland geben Rechenzentren 1,1 Milliarden Euro für ihre Stromrechnung aus
    • Hewlett-Packard erwirbt für 13,9 Milliarden Dollar den Pionier des Outsourcings EDS.
    • Microsoft will Yahoo kaufen: Zahl der Aktionäre in Deutschland auf dem Tiefpunkt seit 1996: nur noch 3,5 Millionen Bundesbürger besitzen Aktien.
  • 2007 USU

    Superjahr für USU

    2007

    Die USU wird 30 und feiert ihr bis dahin bestes Geschäftsjahr. Vor allem Produkte und Projekte im Umfeld des Assetmanagements bringen im Jubiläumsjahr den Erfolg.

  • 2007 Markt

    Das iPhone ist da

    2007
    • Apple (Börsenwert: 100 Milliarden Dollar) präsentiert das iPhone
    • Fernsehsender Viacom verklagt YouTube auf eine Milliarde Dollar wg. Copyrightverletzung
    • Oracle kauft Peoplesoft für 6,3 Milliarden Dollar
  • 2006 USU

    USU steigt bei Leutek ein

    2006

    Die USU erweitert ihr Angebot im IT Service Management durch die Übernahme der LeuTek GmbH. Die Gruppe wird damit zum Allround-Anbieter im Bereich rBusiness Service Management.

  • 2006 Markt

    Google kauft YouTube für 1,31 Milliarden Euro

    2006

    Oracle kauft Siebel

  • 2005 USU

    USU kauft Omega

    2005

    Die USU Software AG übernimmt die Omega Software GmbH und verstärkt sich damit speziell im öffentlichen Sektor sowie im Mittelstand. Auch die Aktionäre profitierendurch eine Sonderausschüttung.

  • 2005 Markt

    YouTube wird am 14. Februar 2005 gegründet

    2005
    • Oracle kauft Peoplesoft für 6,3 Milliarden Dollar
    • IBM verkauft das PC-Geschäft für 1,75 Milliarden Dollar an Lenovo, China
    • YouTube wird von Chad Hurley, Steve Chen und Jawed Karim gegründet.
  • 2004 USU

    Turnaround bei der USU

    2004

    Erfolgreiche Markteinführungen bringen die Wende. Die Investitionen in Innovationen zahlen sich aus. - Die Udo Strehl Private Equity GmbH unter dem USU-Gründer Udo Strehl wird Mehrheitsaktionär der USU Software AG. Im Bereich Business Solutions erfolgt die Markteinführung der neuen Version 4 des USU KnowledgeMiner. Die Produktfamilie Valuemation des Bereichs IT-Controlling etabliert sich erfolgreich im Markt.

  • 2004 Markt

    Gründung von Facebook

    2004

    Im Februar 2004 gründet Mark Zuckerberg mit drei Kommilitonen das soziale Netzwerk Facebook

  • 2003 USU

    Aus USU Openshop wird USU Software AG

    2003

    Die aus der Fusion von USU und Openshop entstandene USU Openshop AG wird in USU Software AG unbenannt. Damit übernimmt diese übernimmt auch sämtliche Anteile der USU AG und gliedert diese in den USU-Konzern ein. In diesem Zusammenhang erfolgt das Delisting der USU AG von der Börse.

  • 2003 Markt

    An der Börse wird "Der neue Markt" geschlossen

    2003

    In Frankfurt wird das Börsensegment "Neuer Markt" geschlossen. Bis zu 300 Unternehmen waren hier zeitweilig gelistet.

  • 2002 USU

    Zusammenschluss von USU und Openshop

    2002

    Während die USU auf ihr Jubiläum zum 25jährigen Bestehen zusteuert, vollzieht sich im März der Zusammenschluss der USU AG und der OpenShop Holding AG zum USU-Openshop Konzern. Die OpenShop Holding AG als Konzernmutter wird in USU Openshop AG umbenannt. Mit der Konzentration auf die selbstständigen operativen Kernfelder IT-Controlling und Business Solutions richtet sich die Gesellschaft neu aus.

  • 2002 Markt

    WorldCom ist pleite

    2002
    • Der High-Tech-Crash erreicht seinen Tiefstpunkt. Am 9. Oktober 2002 schlägt der Nasdaq-Index bei 1114,11 Punkten auf.
    • Der deutsdche IuK-Markt schrumpft um 1,3 Prozent auf 136 Milliarden Euro
    • Am 21. Juli meldet das Telekomunternehmen WorldCom Gläubigerschutz an und löst damit einen der größten Börsenskandale der US-Geschichte aus.
    • Hewlett-Packard übernimmt den PC-Hersteller Compaq.
    • IBM kauft für 2 Milliarden Dollar Rational
  • 2001 USU

    Großauftrag von Volkswagen

    2001

    Erster Großauftrag im Bereich Knowledge Management durch die Volkswagen AG. Im Geschäftsfeld IT-Controlling wird die moderne javabasierende Produktplattform Valuemation entwickelt. - Die Openshop AG verliert am 25. Januar 2001 bei einem Flugzeugabsturz ihren Gründer. Thomas Egner.

  • 2001 Markt

    Apple startet den Verkauf von iPods

    2001

    Der Versicherungskonzern Allianz AG übernimmt die Dresdner Bank.

  • 2000 USU

    USU ist an der Börse

    2000

    Erster Börsentag der USU ist der 4. Juli 2000. Der erste Kurs liegt bei 21 Euro. Wenige Wochen zuvor, am 10. März 2000, hatte der vom Neuen Markt abgeleitete Index Nemax 50 die Rekordmarke von 9666 Punkten erreicht. 6,2 Millionen Menschen besitzen in Deutschland Aktien - so viele wie noch nie. - Neben der USU AG geht auch die Openshop AG an den Neuen Markt. Noch ahnt niemand, dass sich ein knappes Jahr später beide Unternehmen zusammenschließen werden.

  • 2000 Markt

    AOL kauft Time-Warner in einem 183 Milliarden-Dollar-Deal

    • Die High-Tech-Blase erreicht am 9. März 2000 ihren Höhepunkt. Der Nasdaq-Index steigt auf 5046,86 Punkte.
    • Die Übernahme von Time durch AOL wird als eine große Wende im Mediengeschäft angesehen. Künftig gäbe es Programme, die stärker an die Spezial- und Individualinteressen der Menschen angepasst seien als bisher, meint das Wirtschaftsmagazin The Economist.
  • 1999 USU

    Zeitplan für Börsengang

    1999

    Am 22. September steht nach sorgfältigem Abwägen aller Alternativen der Zeitplan für den Börsengang der USU am Neuen Markt. Am 23. November entscheidet sich der Aufsichtsrat für die LBBW als Konsortialführerin. - Ein neues Geschäftsfeld entsteht: Knowledge Management.

  • 1999 Markt

    Das Ende des PCs

    • Lou Gerstner proklamiert das Ende des PC
    • Die Weltwirtschaft investiert 85 Milliarden Dollar ins Internet, meint die Marktforschung IDC
    • Seit den siebziger Jahren hat sich überall in der Welt der Anteil der Informationstechnologien am Wirtschaftsprodukt mehr als verdoppelt.
    • Amazon-Gründer Jeff Bezos prognostiziert, dass bis spätestens 2019 etwa 20 Prozent der Einzelhandelsumsätze über das Internet erzielt werden
    • Die Riskokapitalisten von Kleiner Perkins und Sequoia Perkins investieren jeweils 10 Millionen Dollar in Google
  • 1998 USU

    USU gewinnt größte Aufträge der Firmengeschichte und beschließt Börsengang

    1998

    Die beiden firmenhistorisch größten Einzelaufträge werden verbucht: die USU übernimmt die Generalunternehmerschaft für die Entwicklung eines neuen Außendienst-Systems für die Bausparkasse Schwäbisch Hall. Die DeTeCSM schließt mit der USU einen umfangreichen Produkt- und Beratungsvertrag. Gründung der OpenShop Holding AG. - Im Hotel Adler in Asperg bei Ludwigsburg beschließen Aufsichtsrat und Vorstand der USU am 8. Dezember den Börsengang - Die USU gründet den Geschäftsbereich Knowlede-Management

  • 1998 Markt

    Bill Clinton & der Starr-Report

    1998
    • Compaq übernimmt für 9,8 Milliarden Dollar die Digital Equipment Corp. (DEC)
    • Clinton-Skandal: Der Starr-Report wird innerhalb der ersten vier Stunden vier Millionen Mal heruntergeladen
    • Bertelsmann und Amazon können sich nicht auf eine Zusammenarbeit einigen, CEO Thomas Middelhoff kooperiert stattdessen mit barnesandnoble.com
    • General Electric ist das teuerste Unternehmen der Welt mit 272 Milliarden Dollar. Zum Vergleich: Siemens wird an der Börse mit 35 Milliarden Dollar bewertet.
  • 1997 USU

    Wissensmanagement wird neue Geschäftsidee

    1997

    Aus einer Projektdatenbank entwickelt die USU erste Lösungen für das Thema Knowledge-Management

  • 1997 Markt

    Deep Blue schlägt Schachweltmeister Gerri Kasparow

    • Steve Jobs kommt zu Apple zurück
    • Der Geschäftsverkehr beim Business to Business im Internet verdoppelt sich alle sechs Monate meint Price Waterhouse
    • In Frankfurt wird das Börsensegment Neuer Markt eröffnet. Vorbild ist die amerikanische High-Tech-Börse Nasdaq.
  • 1996 USU

    USU entwickelt sich zu einer Traumfirma

    1996

    Bei einer Umfrage unter den Mitarbeitern der USU bekommt das Unternehmen traumhafte Bewertungen. Udo Strehl schreibt: "Die gute Meinung der USU-Mitarbeiter über unser Unternehmen ist fast schon beängstigend." Das Ergebnis sei "fast nicht mehr zu überbieten. Einfach super!" Die USU nimmt die Gesellschaftsform einer "kleinen Aktiengesellschaft" an.

  • 1996 Markt

    Millennium-Bug erschreckt die IT-Branche

    • Weltweit 10 Millionen Software-Experten
    • Das Silicon Valley kreiert jeden Tag 62 neue Millionäre
    • Erstmals werden in den USA mehr Emails als Postsendungen verschickt.
    • Im August bricht das Netz von AOL für einen ganzen Tag zusammen
    • Seit dem 6. Juli 1996 hat der Dalai Lama zum Entsetzen der chinesischen Regierung eine eigene Website
    • In Deutschland bieten die ersten Geldinstutute Internet-Banking an
    • Apple kauft von Steve Jobs dessen Firma NeXT Computer
  • 1995 USU

    USU startet Internationalisierung

    1995

    Beginn des internationalen Vertriebs von IT-Controlling-Produkten in den USA.

  • 1995 Markt

    Die Neulinge erobern das Valley - und die Börse

    • Windows 95 wird angekündigt
    • Microsoft präsentiert außerdem erstmals MSN
    • IBM kauft Lotus Development
    • Sun Microsystems stellt die Sprache Java vor
    • Netscape geht an die Börse: Der Kurs wird bei einem IPO-Preis von 28 Dollar mit 71 Dollar eröffnet. Die Geburt der ersten Internet-Millionäre
    • Sonys erste Playstation kommt auf den Markt
    • Der Vatican geht ans Netz
  • 1994 USU

    Projektdatenbank als Basis für KnowledgeManagement-System

    1994

    Um den Wissenstransfer bei den vielen parallel laufenden Projekten zu gewährleisten, begannen Mitarbeiter mit der Entwicklung der Projektdatenbank Valuebase auf Notes-Basis. Damit schuf man nicht nur die Grundlage für erfolgreiche Projekte, sondern auch für ein neues Geschäftsfeld mit wissensbasierten Anwendungen.

  • 1994 Markt

    Rechenschwäche des Intel Pentium-Chips entdeckt

    1994
    • Der Chiphersteller Intel muss wegen Rechenfehlern bei seinen Pentium-Prozessoren eine riesige Rückrufaktion starten
    • Ende eines Superprojektes: Gigasteps analysiert das Scheitern des Börsenabrechnungssystem Taurus an der Londoner Börse
    • IBM vergibt erstmal weltweites Werbebudget an die Agentur Ogilvy & Mather
    • IBMs Europachef Hans-Olaf-Henkel muss aufgeben
    • SAP bekommt den bis dahin größten Auftrag in ihrer Geschichte: Der Kunde heißt IBM
  • 1993 USU

    Trotz Krise steigt der Umsatz auf 10 Millionen DM

    1993

    <p>Die USU investiert massiv in neue Produkte - und muss eine Durststrecke überwinden. Doch am Ende wartet der unternehmerische Erfolg.</p>

  • 1993 Markt

    Intel präsentiert den Pentium-Prozessor

    1993
    • Pentium-Prozessor kostet rund 1000 Dollar bei einer Taktrate von 66 Megahertz
    • Das Weiße Haus geht ans Netz
    • John Akers, Chef der IBM, wird durch Louis. V. Gerstner ersetzt.
    • IBM schreibt Verluste in Höhe von rund acht Milliarden Dollar
  • 1992 USU

    Neue Strategie wird umgesetzt

    1992

    Die Neuausrichtung der USU hin zum Softwareentwickler und Lösungsanbieter scheint vollzogen. Mit den Lösungen des neuen Geschäftsfeldes IT-Controlling wird eine Marktlücke erschlossen. Doch zwischendurch muss das Unternehmen seine größte Krise meistern. Denn plötzlich waren die Aufträge eingebrochen.

  • 1992 Markt

    Das WorldWideWeb entsteht beim CERN

    1992
    • Zwischen 1980 und 1992 versechsfachte sich das Finanzvermögen der Welt von fünf auf 32 Billionen Dollar (Unternehmensberatung McKinsey)
    • Der Wirtschaftsnobelpreisträger schätzt den Gesamtwert des Wissens auf das Vierfache des Finanzvermögens.
    • IBM gliedert das PC-Geschäft aus.
  • 1991 USU

    USU in unruhigem Fahrwasser

    1991

    Erstmals in seiner Geschichte driftet die USU in finanzielle Engpässe hinein. Der Grund: Hohen Entwicklungsaufwendungen bei Standardprodukten stehen magere Vertriebsergebnisse entgegen. Dennoch hält Gründer Udo Strehl an seiner Strategie eines Softwarehauses fest.

  • 1991 Markt

    Der bislang größte Deal in der IT-Szene

    • AT&T kauft für 7,4 Milliarden Dollar NCR. Es ist der bis dahin größte Deal in der IT-Szene. Der amerikanische Telefeonriese AT&T will mit dem Kauf von NCR stärker ins Computergeschäft einsteigen. NCR gilt als das älteste IT-Unternehmen der Welt.
    • Linus Torvald veröffentlicht den Linux Kernel V0.01
    • Tim Berners-Lee lädt Wissenschaftskollegen ein, einen Hyperlink anzuklicken
    • Aus Quantum Computer Services wird AOL
  • 1990 USU

    100-Mitarbeiter-Grenze bei der USU überschritten

    1990

    Ende 1990 entwickeln und vertreiben über 100 Mitarbeiter Standardsoftware-Produkte für USU. Gleichzeitig feiert OMEGA den größten Erfolg der Firmengeschichte: Die Bundesagentur für Arbeit entscheidet sich für deren Servicemanagement-Lösung.

  • 1990 Markt

    Erste Digitalversion für HDTV

    1990
    • Am 6. Juni 1990, zwei Tage vor dem Ende des Bewerberrennens um einen neuen Standard bei HDTV, überrascht der Amerikaner General Instruments mit der weltweit ersten Digitalversion für hochauflösendes Fernsehen. Die Japaner, die aug analoges HDTV gesetzt haben, verlieren das Rennen um den Weltstandard.
    • Am 11. Oktober 1990 beginnt die längste Hausse, die es je gegeben hat. Sie endete - so Experten - im Oktober 1997.
  • 1989 USU

    Gründung der LeuTek

    1989

    Nachdem der junge Physikstudent Peter Scheufler in Stuttgart 1984 sein Gewerbe, die Peter Scheufler Software & Hardware, angemeldet hatte, wird 1989 die Rechtsform geändert. Und der Name. So entsteht aus dem altdeutschen Begriff für Löwe, „Leu“, und der Abkürzung „Tek“ für Technik, die Bezeichnung LeuTek. LeuTek wird 2007 ein Tochterunternehmen der USU Gruppe.

  • 1989 Markt

    Die Idee des World Wide Web wird geboren

    1989
    • Der Brite Tim Berners-Lee schlägt am CERN vor, das Internet um ein multimediales World Wide Web zu erweitern.
    • Lotus stellt Lotus Notes vor.
    • Dun & Bradstreet Corp. erwirbt die Management Science America (MSA) für 333 Millionen Dollar. Zusammen mit der Tochter McCormick & Dodge entsteht daraus D&B Software.
    • CA holt sich für 306 Millionen Dollar den Datenbankanbieter Cullinet, dessen Software IDMS viele Jahre in Deutschland von der ADV/Orga vermarktet worden war.
    • Hewlett-Packard kauft den Workstation-Anbieter Apollo Computer Inc. für 476 Millionen Dollar.
    • In Deutschland tritt am 1. Juli 1989 das Poststrukturgesetz mit der Trennung von Postdienst, Postbank und Telekom inkraft.
  • 1988 USU

    USU startet im großen Stil in den Markt für Standardsoftware

    Zuerst entwickeln drei Mitarbeiter einen Nachfolger für die OSAM-Zusatzmodule, auf der Basis relationaler Datenbankumgebungen. Dann beginnt die USU mit der Weiter-Entwicklung der für Stihl erstellten Individualsoftware zum Thema Bestandsmanagementsystems. Daraus wird eine verfeinerte Standardsoftware, die schließlich die bis heute aktuelle Software-Suite Valuemation werden sollte. Damals erhielt diese Software das Kürzel BM/LV. BM stand für Bestandsmanagement, LV für Leistungsverrechnung. -- USU bezieht eigenes Gebäude in Möglingen: Nur 150 Meter vom bisherigen Stammsitz entfernt bezieht die USU im Juni 1988 ein eigenes Gebäude.

  • 1988 Markt

    Fujitsu zahlt 237 Millionen Dollar Schadensersatz an IBM

    1988
    • Wegen unerlaubter Adaption des IBM Mainframebetriebssystems MVS muss der Japaner Fujitsu Schadensersatz an IBM leisten.
    • Die 1972 gegründete Prime Computers, Hersteller von Superminis, erwirbt das CAD-Softwarehaus Computervision Corp. für 400 Millionen Dollar. Kurz darauf verkauft sich Prime selbst für 1,3 Milliarden Dollar an die Risikokapitalgesellschaft J.H. Whitney & Co., die dann das Unternehmen vom Börsenblatt nimmt.
    • CA kauft für 170 Millionen Dollar das Softwarehaus Applied Data Resources.
  • 1987 USU

    USU wird Softwarehaus

    Udo Strehl, Gründer der USU, bei der Jubiläumsfeier in Möglingen

    Mit einem ersten eigenen Softwareprodukt für das PPS-Umfeld landet die USU einen Überraschungserfolg im Markt für Standardsoftware. Der Einstieg in dieses Geschäft ist geschafft. - Die ersten PCs ziehen ein in die Räume der USU. Kaum installiert, müssen sie bald wieder entfernt werden. Denn die USU baut sich ein eigenes Gebäude. 60 Prozent der Mitarbeiter sind jetzt Angestellte. Insgesamt hat die USU 70 Arbeitsplätze geschaffen.

  • 1987 Markt

    Börsenkrach

    • IBM SAA Es ist das Konzept, mit dem IBM ihre Systemvielfalt heilen wollte - durch eine gemeinsame System Anwendungs-Architektur. Der ganz große Durchbruch blieb indes aus.
    • Der PC-Nachfolger PS/2 aus dem Haus IBM wird angekündigt und will mit dem Mikrokanal und OS/2 die Kunden wieder enger an sich binden.
    • Das Softwarehaus Computer Associates International (CA) erwirbt für 800 Millionen Dollar das Softwarehaus Uccel Corp.
    • Beim Börsenkrach am 19. Oktober 1987 ist der Ansturm der Verkaufsorder so groß, dass die Systeme zusammenbrechen. Der Börsenhandel in New York wird ausgesetzt.
  • 1986 USU

    USU bietet freien Mitarbeitern feste Anstellung an

    Firmengründer Udo Strehl lädt seine freien Mitarbeiter zu einer Tagung nach Bad Teinach, Schwarzwald, ein. Er diskutiert mit ihnen den Wandel von einem Manpowershop, der freie Mitarbeiter in den Softwaremarkt vermittelt, zu einem Softwarehaus, das mit eigenen, festangestellten Mitarbeitern im Markt agiert. Die Mehrheit der Kollegen befürworten diesen Strategiewechsel, sind aber selbst nicht bereit, ihren Status als freie Mitarbeiter aufzugeben.

  • 1986 Markt

    IBM 9370 - der heimliche Retter von Big Blue

    • Mit dem Abteilungsrechner IBM 9370 startet IBM einen Mainframe als Abteilungsrechner. Mit der Zeit avandiert das Gerät zum Bahnbrecher in Richtung CMOS-Chips, die 1994 das ganz große Mainframegeschäft retten - und damit die IBM.
    • Burroughs kauft für 4,8 Milliarden Dollar die Sperry Univac und kreiert daraus Unisys. Damit verdrängt Unisys (gemeinsamer Umsatz 10,7 Milliarden Dollar) DEC vom Platz 2 der größten Computerhersteller in den USA. DEC setzt 7 Milliarden Dollar um.
  • 1985 USU

    Erfolgskurs USU

    1985

    Die USU Softwarehaus Unternehmensberatung GmbH ist erfolgreich. Sie ist Mitglied im Bund Deutscher Unternehmensberater und der Gesellschaft für Informatik und steigert ihren Umsatz innerhalb eines Jahres von 3,7 auf 7,9 Millionen DM. Im Gleichtakt verdoppelt sich die Zahl der Mitarbeiter von 25 auf 52.

  • 1985 Markt

    Steve Jobs verlässt Apple

    • Krise in der Computerbranche - AT&T erklärt, dass sie Unix auf einen einzigen Standard konsolidieren will
    • IBM stellt den Token Ring für LANs vor
  • 1984 USU

    USU wird Vertriebspartner der IBM Deutschland und erobert Südwestdeutschland

    Die Kundenliste der USU reicht von AEG in Ulm bis hin zu BASF in Ludiwgshafen, von Arburg in Loßburg bis zu Andreas Stihl in Waiblingen, von der Daimler-Benz AG in Stuttgart bis Wieland in Ulm.

  • 1984 Markt

    Apple präsentiert den Macintosh

    Mit seiner grafischen Benutzeroberfläche verkürzt der Macintosh die Lernzeit bei PCs, die zu diesem Zeitpunkt immer noch als schwer erlernbar gelten. - Dell Computers wird gegründet.

  • 1983 USU

    USU entwickelt für IBM erste Standardsoftware

    Als Zusatzmodul für IBMs Standardsoftware COPICS entwickelt die USU das Produkt OSAM. Es behandelt die Teileklassifikation und Sachmerkverwaltung innerhalb von COPICS, einem PPS-System (Produkt-Planung und -Steuerung) - Die USU wird Mitglied im Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) - Die USU verlegt den Sitz ihres Unternehmens von Hemmingen nach Möglingen

  • 1983 Markt

    Apple präsentiert Lisa

    »Grafische Benutzeroberfläche von Lisa.«

  • 1982 USU

    Gründung von Omegasoft

    1982

    Wolfgang Otmar gründet zusammen mit einem Partner das Unternehmen OMEGASOFT.  23 Jahre später ist es Teil der USU-Gruppe.

  • 1982 Markt

    Compaq präsentiert ersten IBM-kompatiblen PC

    1982
    • Antitrust-Prozesse gegen IBM und AT&Z werden eingestellt. Ohne Folgen für Big Blue. AT&T soll zerschlagen werden.
    • Gründung von Sun Microsystems
    • Gründung von Compaq
    • Gründung von Lotus Development
    • FBI erwischt Mitarbeiter von Hitachi und Mitsubishi dabei, wie sie gestohlene IBM-Dokumente erwerben
    • IBM errichtet Computerläden und Versandgeschäft
    • In Deutschland gibt es erstmals "zu viele Programmierer" (Der Spiegel). Der Grund: Auftragsschwäche bei Software.Kunden wollen zudem, dass bei Software auch der Nutzen vorausberechnet wird.
    • Pulitzer-Preis für »Soul of a New Machine«: Das 1981 erschienene Buch "Soul of a New Machine" von Tracy Kidder beschreibt die Entwicklung eines 32-Bit-Rechner bei Data General. Es wird mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet.
    • Commodore präsentiert den C64 und verkauft davon mehr als 17,4 Millionen Stück
  • 1981 USU

    Die erste Umsatz-Million wird überschritten

    Die erste Umsatz-Million wird überschritten

  • 1981 Markt

    Ankündigung des IBM PC

    Am 12. August 1981 präsentiert IBM im Hotel Waldorf-Astoria ihren Personal Computer. Mit ihm startete ein Boom, von dem nicht nur der Computergigant selbst profitierte, sondern die gesamte Branche. Sie setzt bereits 1981 rund 8,5 Milliarden Dollar um. Zehn Jahre später sind es 93 Milliarden Dollar. Die Geschichte des PCs finden Sie hier:

    Die Geschichte des PCs

  • 1980 USU

    USU und IBM arbeiten zusammen

    USU gewinnt die International Business Machines Corporation (IBM) als neuen Geschäftspartner.

  • 1980 Markt

    Preiskrieg im Mainframe-Geschäft ausgesetzt: IBM 3081 ist weniger aggressiv

    1980

       

    • Gene Amdahl verlässt Amdahl Corp. und gründet Trilogy
    • IBM verhandelt erstmals mit Bill Gates über ein Betriebssystem für den PC
    • Seymour Rubenstein & Rob Barnaby entwickeln das Textprogramm WordStar Software für Mikrocomputer
    • Apple geht an die Börse, größter IPO seit 1956
    • Über Saint Gobain erhöht Frankreich seine Regierungsbeteiligung an Bull, Miteigentümer von CII Honeywell Bull
    •  

  • 1979 USU

    Umzug der USU

    Umzug der USU in neue, größere Geschäftsräume nach Hemmingen

  • 1979 Markt

    Preiskrieg in der Großrechner-Szene: IBM 4300s erschüttert den Markt

    1979

    Mit einem für damalige Verhältnisse sensationellen Preis-/Leistungsverhältnis kontert IBM die Angriffe der steckerkompatiblen Hersteller (PCMs), die permanent IBMs Angebot an Mainframes überbieten. Die Serie 4300 (Codename: E-Series) zielt auf den Markt der mittleren Großrechner - Konkurrent Itel gerät in Schwierigkeiten - Riesenverluste für Restwertversicherer Lloyd's of London - Xerox stellt Ethernet vor - IBM erleidet zum ersten Mal seit 1951 ein Schrumpfen ihrer Gewinne, wenngleich der Umsatz erstmals die Marke von 20 Milliarden Dollar überschreitet - Olivetti und BASF (später Comparex) verkaufen IBM-kompatible Maschinen von Hitachi - DEC setzt erstmals mehr als zwei Milliarden Dollar um -- Textprogramme für PCs: Seymour Rubenstein & Rob Barnaby entwickeln das Textprogramm WordStar für PCs - Novell wird gegründet --- Die Welt der Emoticons entsteht - Die berühmte Version 7 von Unix wird angekündigt und löst massive Investitionen der IT-Gemeinde in diese Betriebssystemumgebung aus.

  • 1978 USU

    USU kooperiert mit der IBM Deutschland

    1978

    Im Rahmen von Kundenprojekten kooperiert die USU mit IBM. Auf der Anwenderseite sind es Daimler-Benz und das Modehaus Louis London.

  • 1978 Markt

    Die 16-Bitler kommen

    1978

       

    • Intel bringt den ersten 16-Bit-Mikroprozessor heraus. Er besteht aus 29.000 Transistorfunktionen
    • Philips präsentiert die Optische Speicherplatte
    • IBM bekommt bei Mainframes massive Konkurrenz durch kompatible Anbieter
    • USA verabschieden Copyright-Gesetz für Software
    • In den USA gibt es 700 Computer-Läden
    • IBM präsentiert /38 und 8100
    • Ein Dollar kostet nur noch 2 DM
    • Computerberater Stanley Rifkin klaut mit Hilfe der IT 10,7 Millionen Dollar von der Security Pacific National Bank
    • IBM zieht sich aus dem Computergeschäft in Indien zurück
    • Siemens beschließt Großcomputer von Fujitsu zu verkaufen. Einer der ersten Kunden wird in Deutschland die DATEV
    • AT&T kündigt ihr Advanced Communications System für 1979 an (wird aber nie realisiert)
    • Bob Frankston und Dan Bricklin entwickeln VisiCalc, das erste Spreadsheet-Programm
    • Der Engländer Douglas Adam schreibt das Hörspiel "Per Anhalter durch die Galaxis"
    • Der Niederländer Jan Baan gründet eine Unternehmensberatung, aus der das Softwarehaus Baan Co. werden sollte.
    •  

  • 1977 Markt

    Apple II wird vorgestellt

    1977

       

    • Gründung von Oracle
    • Computerland öffnet ersten Shop
    • Telekom: X.25 wird offizielles Protokoll für Paketvermittlung
    • Federal Communications Commission erlaubt IBMs SBS den Eintritt in Satelliten-Geschäft
    • USA planen Copyright-Gesetz für Software
    • Tandem Computer kommt mit Nonstop-Systemen auf den Markt
    • AT&T kündigt ihr Bell Data Network für 1978 an
    • Frankreich verweigert DEC die Erlaubnis zum Bau einer Computerfabrikation
    • Es war das erste Mobilfunknetz der Welt und zählte zuletzt 11.000 Teilnehmer.
    • Nun wird das A-Netz (für Autotelefone) eingestellt. Das B-Netz ist nun aktuell. Es erlaubt die Direktwahl.
    • Im ISIS-Katalog werden für Deutschland 1211 Softwareprodukte aufgelistet. Wer sie alle erwerben wollte, musste dafür insgesamt 34,8 Milliarden DM bezahlen. Das entsprach etwa dem Jahresumsatz der VEBA, dem 1977 größten deutschen Unternehmen.
    • BILDSCHIRMTEXT: Eine Idee wird in die Welt gesetzt.
    • Die Amdahl Corp. geht an die Börse
    • IBM-kompatible Mainframe-Anbieter (PCMs) erreichen 200 Millionen Dollar Umsatz
    •  

  • 1977 USU

    Gründung der USU am 26. Dezember

    Der Bankkaufmann Udo Strehl startet am 26. Dezember 1977 als Ein-Mann-Firma die Softwareberatung USU (Udo Strehl Unternehmensberatung) GmbH - Pro-Kopf-Umsatz in der IT-Branche beträgt in Deutschland 160.000 DM - Umsatz der USU im ersten Geschäftsjahr: 150.000 DM, Das entsprach dem Preis von 300 Stunden Rechenzeit auf einem Großcomputer.